freiburg
freiburg
Vorstand und Geschäftsführer der VFW
von links nach rechts: Aribert Frece,
Bernd Rösch (Vorstandsprecher),
Alexander Simon (Geschäftsführer), Frank Pfaff

Willkommen bei der VFW e.V. !

Wer in Freiburg in den Wohnungsbau investiert, baut mit an Freiburgs Zukunft. Das geht Wohnungskäufer, aber auch Politiker, Planer, die Verwaltung und die öffentlichkeit an. Im VFW e.V. haben sich Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen, um den Dialog mit diesen Gruppen zu suchen und zu führen. Vereint lassen sich die Rahmenbedingungen für Freiburgs bauliche Zukunft mitgestalten.

VFW Mitgliedsunternehmen
Vertreter der VFW Mitgliedsunternehmen

VFW – ein Verein für Freiburg.

Seit Oktober 2004 bündeln Investoren im Freiburger Wohnungs- und Gewerbebau ihre Interessen in der Vereinigung Freiburger Wohnungs- und Gewerbeunternehmen e.V. (VFW e.V.). Diese gemeinsame Plattform macht es leichter dort mitzureden, wo über Bauen in Freiburg gesprochen und entschieden wird. Unter dem Dach der VFW können die Unternehmen den Dialog mit Politikern, Planern und dem Gemeinderat suchen. Sie sammeln Informationen zum Wohnungsmarkt und stellen sie zur Verfügung. Sie stehen als kompetente Ansprechpartner bereit. Und sie nehmen Stellung zu Planungsprozessen.

Die VFW-Mitglieder sind seit Jahrzehnten im Wohnungs- und Gewerbebau tätig und bringen profunde Marktkenntnis und Erfahrungen aus dem täglichen Umgang mit Käufern und Mietern mit. Gerade weil sie viele Branchen und Betriebsgrößen vereint, verfügt die VFW über ein breit gefächertes Know-how und Hintergrundwissen.

Immer wichtiger werden für die VFW Gespräche und der Austausch rund um das Thema Bauen in Freiburg. Zum einen wird zur Zeit gründlich über Stadtumbau sowie Flächennutzungs- und Bebauungspläne diskutiert. Zum anderen fehlen tausende Wohnungen während sich Investoren auffällig zurückhalten. Das alles vollzieht sich vor dem Hintergrund einschneidender demographischer Veränderungen und dem Wegfall staatlicher Fördermittel. Wege aus dieser Lage zu finden, ist eine Aufgabe, die Bürger, Stadt, Planer und Investoren nur gemeinsam bewältigen können.

Die Mitglieder der VFW investieren seit vielen Jahren in den Wohnungs- und Gewerbebau. Damit tragen sie auch Verantwortung für die geschaffenen Werte. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen und Bauprojekte wirtschaftlich verwirklicht werden können, profitieren alle: die Stadt, die Bürger und die regionale Wirtschaft.

hgm
kirschner
treubau
unmuessig
sparen
volksbank
pfaff
probau
allgeier
stuckert
8a
aurelis
boehlkau
didier und partner
sauer
swbu
Koch-Wohnbau
Herrmann & Andrea Kurz Immobilien GmbH
Vorstand der VFW
Vorstand der VFW von links nach rechts: Aribert Frece, Bernd Rösch (Vorstandsprecher), Frank Pfaff
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand wiedergewählt(von links nach rechts): Karl-Jörg Gisinger, Ralf Klausmann, Klaus Ruppenthal
Vereinsvorstand
Reihe 1 (von rechts): Ralf Klausmann (Vorsitzender der VFW), Prof. Dr. Martin Haag (Baubürgermeister der Stadt Freiburg), Jörg Gisinger (Mitglied und Vorstand der VFW), Bürgermeister Stefan Schlatterer (Emmendingen)
Michael Sachs
Michael Sachs, Staatsrat für Stadtentwicklung und Umwelt der Hansestadt Hamburg, bei seiner Rede in Freiburg
Klausmann
FSB-Geschäftsführer Ralf Klausmann, Bauleiter Josef Adrian vom Büro Adrian & Partner und die Gäste der VFW.
Das Freiburger Güterbahnhofgelände
Das Freiburger Güterbahnhofgelände wird von denkmalgeschützten Lagerhallen geprägt.
Peter Ess
Peter Ess bei seinem spannenden Vortrag.
Delegation aus Freiburg
Die Delegation aus Freiburg informiert sich über die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Zürich.
Prof. Wippermann
Prof. Wippermann bei seinem spannenden Vortrag.
Eine künstliche Sonne
Eine künstliche Sonne: »Technologie-Scout« Franz Schreier führt die Sulfur-Plasma Lampe vor.
VFW- Mitglieder
VFW- Mitglieder bei der Besichtigung des Basler Erlenmatt Geländes anlässlich der Mitgliederversammlung im März 2006
podiumsdiskussion
von links: Michael Hafner (Verband der Bauwirtschaft Südbaden e.V.), Arnd Henke (Haus und Grund Freiburg e.V.), Manfred Wolf (Mieterverein Regio Freiburg e.V.), Uwe Mauch (Badische Zeitung), Dr. Dieter Salomon (Oberbürgermeister), Ralf Klausmann (Vorstandssprecher VFW)

Ziel verfehlt

Freiburg, 15. Mai 2015. Jüngster Gemeinderatsbeschluss zur Quote erschwert den Wohnungsbau insgesamt

Der jüngste Beschluss des Gemeinderats zum Handlungsprogramm Wohnen ist ein Schritt in die (grotten)falsche Richtung. Der auf den ersten Blick nachvollziehbare Wunsch des Gremiums, künftig verstärkt geförderten Mietwohnraum zu fordern, verkehrt sich bei etwas genauerem Hinsehen rasch in sein Gegenteil.

mehr (pdf)

Sozialer Sprengstoff zwingt zu raschem Handeln

Freiburg, 19. Januar 2015. Die Wohnraumbedarfsanalyse gibt viele richtige Antworten

Unter dem etwas sperrigen Titel Wohnungsbedarfsanalyse und Wohnungsnachfrageprognose hat die Stadt Freiburg ein Papier vorgelegt, das zu Recht die Badische Zeitung dazu gebracht hat, zu titeln Freiburg platzt aus allen Nähten.

mehr (pdf)

Freiburgs Perspektivplan – ein Plan mit Perspektive?

Freiburg, 8. Juli 2014. Vorbehalte der Vereinigung der Freiburger Wohnungsunternehmen (VFW) gegenüber städtischer Planung

Am Montag, den 30. Juni, wurde der vom Gemeinderat beschlossene und sich derzeit in der Bearbeitung befindende Perspektivplan durch den Oberbürgermeister und seine Mitarbeiter der Öffentlichkeit vorgestellt. Bis Ende des kommenden Jahres soll dieser eine Grundlage für Entscheidungen über die bauliche Entwicklung der Stadt in den kommenden Jahren liefern.

mehr (pdf)

Das Boot ist voll

Freiburg, 21. Mai 2014. Nicht Abschottung, sondern Öffnung erhält Freiburgs Charme.

Freiburg ist ohne Frage eine attraktive und zugleich liebenswerte Stadt. Hier gibt es Arbeitsplätze, ausgezeichnete Bildungseinrichtungen, eine vielschichtige Bevölkerung, bemerkenswerte kulturelle Angebote und sicher nicht zuletzt auch einen hohen Freizeitwert. Diese Attribute sind mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Gerade deshalb ist die Stadt in den letzten Jahrzehnten weit überdurchschnittlich gewachsen. In den Jahren seit 1950 hat sich die Bevölkerung von damals rund 116.000 Einwohnern auf inzwischen fast 220.000 nahezu verdoppelt.

mehr (pdf)

Handlungsprogramm Wohnen – Ein Schritt in die richtige Richtung

Freiburg, 17. April 2014. Neuer Vorstand der VFW bietet der Stadt Kooperation bei Wohnungsneubau an.

Der neu gewählte Vorstand der Vereinigung Freiburger Wohnungs- und Gewerbeunternehmen (VFW) hat das von der Stadt Freiburg im vergangenen Jahr beschlossene Handlungsprogramm Wohnen als Schritt in die richtige Richtung gewürdigt. In diesem Programm seien viele wichtige und richtige Grundsatzentscheidungen enthalten. Vorstandssprecher Bernd Rösch betonte: »Nur eine qualitativ und quantitativ ausreichende Wohnraumversorgung garantiert die Zukunftsfähigkeit Freiburgs in allen Bereichen«.

mehr (pdf)

1000 Wohnungen im Jahr – ein ehrgeiziges Ziel

Freiburg, 24. März 2014. VFW unterstützt Ziel der Stadt zum Wohnungsbau.

1000 neue Wohnungen pro Jahr – das ist die Vorgabe im vom Gemeinderat beschlossenen Kommunalen Handlungsprogramm Wohnen. Nur so könne der dringende Bedarf von rund 7.000 Wohnungen in den nächsten Jahren gedeckt werden. Von diesem Ziel ist die Realität noch weit entfernt. Lag doch die Zahl der neu hinzu gekommenen Wohnungen nach der fast vollständigen Bebauung der Flächen in Vauban und Rieselfeld in den letzten Jahren bei allenfalls der Hälfte dieser Vorgabe, mit sinkender Tendenz. Wie die nachfolgende Grafik verdeutlicht, sind 1000 Wohnungen pro Jahr seit 1979 im Mittel gebaut worden. Erst seit dem Jahr 2000 geht die Anzahl der Wohnbaufertigstellungen zurück. Im Jahr 2011 waren es nur noch knapp 400 Wohneinheiten.

mehr (pdf)

Neuer Vorstand bei der Vereinigung Freiburger Wohnungs- und Gewerbeunternehmen (VFW)

Freiburg, 20. März 2014. Im zehnten Jahr ihres Bestehens hat die VFW im Rahmen ihrer jährlichen Mitgliederversammlung drei neue Vorstände gewählt. Weiterhin beschloss die Versammlung ab sofort einen hauptamtlichen Geschäftsführer zu bestellen.

Neue Vorstände der VFW sind ab März 2014 Bernd Rösch, Sprecher des Vorstands, TreuBau Freiburg AG, Aribert Frece, Stuckert Wohnbau AG und Frank Pfaff, Sachverständigenbüro Pfaff. Die Geschäftsführung der Vereinigung übernimmt ab sofort der Freiburger Rechtsanwalt Alexander Simon.

Die Vereinigung will sich mit dieser Neustrukturierung verstärkt für den Bau von neuem Wohnraum in Freiburg einsetzen. Alle VFW Mitglieder sind Bauträger und Investoren in Freiburg und kennen aus Ihrer Tätigkeit den Bedarf des Marktes sehr genau. Mit diesem Know-how möchten sie die Stadt bei der Realisierung des „Handlungsprogramms Wohnen“ unterstützen. Die Vereinigung wird sich künftig auch verstärkt in der öffentlichen Diskussion und Meinungsbildung engagieren.

Bild

Hamburgs Staatsrat Sachs zu Gast bei der VFW: Blick über den Tellerrand für Wohnungswirtschaft, Politik und Verwaltung

Freiburg, 19. Oktober 2012. Einer Einladung der VFW folgten zahlreiche Mitglieder aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung zu einem Vortrag des Staatsrats für Stadtentwicklung und Umwelt der Hansestadt Hamburg Michael Sachs. Staatsrat Sachs präsentierte das 2011 ins Leben gerufene »Hamburger Bündnis für Wohnen« als Modellansatz für strategische Wohnungsbauaktivierung. In den Räumlichkeiten der Sparkasse sprach er vor rund 60 Gästen, unter ihnen Freiburgs Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag, zahlreiche Stadträte und Bürgermeister aus dem Freiburger Umland, über die Ziele und Wirkungskreise des Bündnisses sowie erste Erfolge.

mehr (pdf)|Bild 1   |   Bild 2

VFW besichtig Passivhochhaus in der Bugginger Straße 50

Am Donnerstag, 5. Juli 2012 besichtigten die Mitglieder der VFW das FSB-Hochhaus Bugginger Straße 50 und informierten sich über die Technik und Bauweise des bundesweit ersten, nach Passivhausstandard sanierten 60er-Jahre-Hochhaus.

Bild

VFW begrüßt Pläne für Baugebiet am Güterbahnhof

Aus Sicht der VFW ist die dynamische Entwicklung des Güterbahnhofgeländes eines der wichtigsten Projekte der innerstädtischen Bebauung.

mehr (pdf)|Bild

2000 What? – Die Stadt Zürich macht Ernst mit der Energiewende

Stadtbauexperten berichten auf Einladung der VFW vor Freiburger Baufachleuten in Freiburg über die 2000-Watt-Gesellschaft.

mehr (pdf)|mehr bilder (pdf)|Bild

Anregungen aus Zürich zur Reduzierung des Energieverbrauchs

Zürich will pro Kopf Energieverbrauch von 6000 Watt pro Jahr auf 2000 Watt reduzieren.

mehr (pdf)|Bild

Bauen in zwei Welten

Hamburger Trendforscher Prof. Wippermann bereitet Freiburger Bauunternehmen auf virtuelle Gebäude vor.

mehr (pdf)|mehr bilder (pdf)|Bild

High- und Bio-Tech führen zu ungewöhnlichen Perspektiven in der Energieversorgung

Diplom-Phsiker Franz Schreier stellt als »Technologie-Scout« faszinierende Energievisionen für den Wohnungsbau vor.

mehr (pdf)|mehr bilder (pdf)|Bild

Kein Preisverfall bei Immobilien in Sicht

(Badische Zeitung vom 02.07.2009)

mehr

Die gute Seite der weltweiten Finanzkrise

Die Zinsen für Hypothekenkredite sind so billig wie schon lange nicht.
(Badische Zeitung vom 24. Januar 2009)

mehr (pdf)

Fels in der Brandung?

Freiburger Bauunternehmen sind angesichts der Finanzmarktkrise nicht euphorisch, aber gelassen
(Immobilienzeitung/Freiburger Stadtkurier Dezember 2008).

mehr (pdf)

Finanzkrise? Na und!

Der Freiburger Immobilienmarkt erfährt keine Erschütterungen durch die Krise
(Badische Zeitung vom 29.11.2008 )

mehr (pdf)

schlüßel links

Der interne Bereich ist unseren Mitgliedern vorbehalten.

zur Passworteingabe

schlüßel rechts
lass mich rein!

VFW – Vereinigung Freiburger Wohnungs- und Gewerbeunternehmen e.V.

Sprecher des Vorstandes: Bernd Rösch
Geschäftsführer: Alexander Simon

Wilhelmstraße 17a
79098 Freiburg

Tel. 0761-70309-0
Fax 0761-70309-22

vfw@vfw-freiburg.de
www.vfw-freiburg.de

Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Konto Nr. 122 111 48
BLZ: 680 501 01

freiburger kanaldeckel
VFW – Vereinigung Freiburger Wohnungs- und Gewerbeunternehmen e.V.
Wilhelmstraße 17a • 79098 Freiburg
Tel. 0761-70309-0 • Fax 0761-70309-22
email: vfw@vfw-freiburg.de
Vereinsregister Freiburg: VR 3866
Gerichtsstand: Freiburg im Breisgau
Verantwortlich für den Inhalt: Alexander Simon
Sprecher des Vorstandes: Bernd Rösch
Vorstand: Frank Pfaff, Bernd Rösch, Aribert Frece
Text, Design und technische Umsetzung
Konzeptionelle Beratung und Text: ...e&p!, Gundelfingen
Idee und Konzeption: Hättich Regio Design, Freiburg
Webdesign und technische Umsetzung:
kwasibanane grafik- und webdesign, Freiburg
Es gilt das deutsche Urheberrecht
Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.